Street Art Galerie Teufelsberg

Straßen Kunst in & aus Berlin

Teufelsberg Berlin – Der Teufelsberg ist ein Berg im Bezirk Charlottenburg. Seinen Namen hat der Berg vom nahe gelegenen Teufels See. Der Teufelsberg entstand nicht auf natürliche Weise, er wurde aufgeschüttet. 1940 stand dort eine Wehrtechnische Fakultät, die nach dem zweiten Weltkrieg jedoch abgerissen wurde. Bis 1972 wurde immer mehr Trümmerschutt abgeladen, danach wurde der Berg mit Muttererde und Sand geformt und mit Bäumen bepflanzt.

Während des Kalten Krieges entdeckten die Amerikaner den Berg für sich und errichteten auf der Spitze des Berges eine Abhöranlage mit mehreren Gebäuden. Als die Amerikaner 1991 abzogen, wurde die Gebäude erneuert und neue Radaranlagen wurden installiert. Neue Bebauungspläne scheiterten. Heute ist der Berg vor allem für Sportler wie Wanderern und Mountainbikern interessant.

In den alten Ruinen hat sich jedoch trotzdem etwas getan. Dort, wo bis vor einigen Jahren noch nackte Wände waren, zieren jetzt große Kunstwerke das Gebäude. Street Art Künstler toben sich hier nach Lust und Laune aus, obwohl sie von der Stadt keine Genehmigung haben. Wer ein bisschen den Blick über Berlin genießen und trotzdem nicht auf Kunst verzichten möchte, sollte die Wanderung auf den Berg unbedingt wagen. Nicht nur die atemberaubende Aussicht, auch die einzigartige Kunst entschädigt den mühseligen Weg nach oben.

Weitere Informationen zur Street Art Galerie Teufelsberg findet ihr hier:
http://www.berlinsightout.de/

Street Art Galerie

Teufelsberg Berlin